01.11.2005 | Stadtmagazin Meier

engelhorn

Tragen Sie etwa unbequeme Joggingschuhe, weil Sie Angst haben, vom Test-Laufband zu fliegen? Derartige Ängste können Sie vergessen, seit bei Engelhorn Sports eine 23 Meter lange Teststrecke für Laufruhe sorgt. Nur eine von vielen Innovationen, mit denen sich Engelhorn nach aufwändigem Umbau nun auf sieben Etagen und 9500 Quadratmetern als „modernstes Sporthaus Europas“ präsentiert. Vier Millionen hat man sich den Relaunch kosten lassen und es wurde ein Angebot geschaffen, das von Wintersportausrüstung, über Golf und Damen-Fitness bis hin zu Spezialitäten wie Trendbekleidung, Trendschuhen, Sportswear, Brillen, Outdoor und Marken-Shops reicht – unter anderem von Adidas, Nike und Lacoste. Eine Oase in der Service-Wüste will man ebenfalls sein: Die Kunden werden von Sportlern beraten, die das Material aus eigener Erfahrung kennen.


A propos Engelhorn: Seit 1890 prägt das Familienunternehmen das Gesicht der Innenstadt und jetzt soll Mannheim mit Großinvestitionen „auf Metropolniveau“ gebracht werden. Das Salamanderhaus in O5 wird im Frühjahr abgerissen, um Platz zu schaffen für ein weiteres Kaufhaus, das laut Richard Engelhorn architektonische Maßstäbe setzt. Doch bis dahin lädt der Marrakech-Store zum Bummel durch einen orientalischen Basar. Das Engelhorn Team hat von einem Streifzug durch die Souks von Marrakech erlesenes Kunsthandwerk mitgebracht. Das Sortiment reicht von Möbeln, über Geschirr und Textilien bis hin zu Gläsern, Lampen und Schmuck. Und man watet knöcheltief durch Wüstensand…

zurück zur Übersicht