18.08.2007 | Mannheimer Morgen

Reiter speisen in der Region

Alle hatten sich einen ganz besonderen Rahmen ausgedacht: Zu exklusiven Abenden an verschiedenen Stellen der Region luden Sponsoren die Equipen ein. So begrüßte der neue Vertriebsvorstand der MVV, Matthias Brückmann, die polnischen Reiter in den Reiss-Engelhorn-Museen, zeigte ihnen die „Pferdestärken”-Ausstellung und bat dann im Restaurant „C five” zu Tisch. „Wir sind als Energieunternehmen auch in unserem östlichen Nachbarland aktiv”, begründete er das Engagement seines Unternehmens. Hanns Michael Hoelz, zuständiger Direktor für Sportsponsoring der Deutschen Bank, lud die deutschen Reiter dagegen bewusst nicht nach Mannheim, sondern ins Restaurant Schwarz nach Heidelberg ein. „Wir fördern ja auch den Metropolregion-Gedanken”, begründete er dies. Die Firma Huben bewirtete die schwedischen Reiter im Ladenburger Reitverein, die Firma iWest die Ukrainer im Steigenberger, die Stadt Schwetzingen und Möbel Höffner die Italiener im Schwetzinger Schloss, die Unica-Versicherungen die Österreicher im Casino des Versicherungsgebäudes an der Augustaanlage, die Inter-Versicherung die Niederländer in ihrem Casino und das Weingut Langenwalter-Gauglitz die Belgier im Forsthaus Lindemanns. Das Modehaus Engelhorn bat die Schweizer ins „Le Corange”, die Familie Schmieder speiste mit den irischen Reitern im „Doblers”, Familie Grimminger mit den Dänen bei sich zu Hause, Briten und die Norweger durften bei Heinz Scheidel seine private Kutschensammung bestaunen. Stadt Heidelberg und Heideldruck waren auf dem Schloss gemeinsame Gastgeber der Franzosen, Weinheim sowie die Gemeinden der Bergstraße feierten mit den Spaniern in einem spanischen Restaurant in Weinheim.

zurück zur Übersicht