13.07.2012 | Mannheimer Morgen

Urlaubsstimmung in der City

Handel und Wandel: Engelhorn lädt noch bis 21. Juli zum Hippie-Markt auf den Kapuzinerplanken

Ein Mann schlendert über den Markt von Las Dalias auf Ibiza und ist sofort begeistert. Was, so überlegt er sich, was, wenn man ein kleines Stück von dieser einzigartigen Atmosphäre mitnehmen könnte in die Heimat, wo die Sonnenstrände etwas weiter weg liegen, wo man das Meeresrauschen nicht hört und wo eigentlich keine Palmen wachsen? Der Mann ist Richard Engelhorn und die kleine Episode auf dem Markt liegt schon eine ganze Weile zurück. Jetzt ist aus der Träumerei von damals ein neuer Markt auf den Kapuzinerplanken geworden. Hippie-Markt nennt das Unternehmen das, was Chefdekorateur Jürgen Müller da nach den Urlaubserinnerungen seines Chefs mitten in die Stadt hinein entworfen hat: Grob gezimmerte Strandhütten auf feinem Sand und zwischen Palmen, kleine Bars, wo man Tapas, Rioja, minzfrische Cocktails oder Paella serviert, dazu Stände mit Bikinis oder Beach-Shirts, mit mit Blusen, Batik-Hemden und Badelatschen – und alles fühlt sich irgendwie an wie Urlaub. 75 Tonnen Sand haben die Engelhörner auf den kleinen Platz hinter ihrem Haupthaus schaufeln lassen,
und auch bei allen anderen Dekorationen ließ man Sorgfalt walten. Das Bild ist stimmig, die Ware passt dazu: Tuniken und bedruckte Shirts, die irgendwie alle an die Zeit vor 35 Jahren erinnern – ein Sommermode-Thema. Vasen, Lampen, Tücher und andere Wohnaccessoires hat man locker darum herum platziert, und wer ein paar Schritte weitergeht, findet in O4, 10 dann noch eine echte Überraschung.

Popup-Store überrascht
Popup-Store nennt Engelhorn diese Geschäftsidee, ein Laden, der nur zu bestimmten Anlässen öffnet – und nie gleich aussieht. Derzeit bietet er dem Edinger Bäckermeister Peter Kapp ein nachtschwarzes Forum, der nennt sich „Artisan Boulanger“ (was man aus dem Französischen mit „Bäcker-Handwerker“ übertragen könnte) und verspricht seiner Kundschaft kein Brot, sondern „Revolution“. So außergewöhnlich wie sein Auftritt ist auch seine Ware: Schwarzes Baguette mit Sepia und Cranberrys, Brioche mit Süßkartoffeln und Zimt, alles sehr eigen – aber eine Entdeckung wert.

Den Hippie-Markt kann man noch bis 21. Juli erleben, an den Wochenenden 13. und 14. sowie 20. und 21. Juli macht ein DJ Party-Stimmung. Wer’s noch temperamentvoller und spanischer mag, sollte sich an eben diesen Tagen die Flamenco-Shows ansehen.

zurück zur Übersicht