16.07.2012 | Mannheimer Morgen

Einfach abgehängt

Staffeln: Zweite Mannschaft des Engelhorn Sports Team siegt


MANNHEIM. Timo Hoberg (Engelhorn Sports Team 2) sauste beim Staffellauf über 4 mal 800 Meter als Sieger über die Ziellinie, bremste ab, drehte sich um und blickte erstaunt zurück. Fast 14 Sekunden hatte der Mittelstreckler der MTG Mannheim auf Alexander Lang, den Schlussläufer des Engelhorn Sports Team 1 (Hassanzadeh, Trometer, Pfau, Lang), herausgelaufen. Dabei hatte Trainer Christian Stang aufgrund mangelnder Konkurrenz versucht, zwei gleich starke Mannschaften aufzustellen. „Ich hätte mindestens 30 Meter Vorsprung auf Timo gebraucht“, merkte Lang im Ziel an. Stattdessen ging er mit rund 30 Metern Rückstand auf den früheren Deutschen Jugendmeister auf die Strecke – und war chancenlos. Für das Siegerteam liefen zudem Robin Fischer, Aaron Terechow und Julian Kött. Die Durchmischung der Teams war auch der Tatsache geschuldet, dass bei der Premiere der Mittelstrecken-Staffeln bei „Sport und Spiel am Wasserturm“ die Konkurrenz fehlte. „Die Jungs haben sich auf den Lauf gefreut“, sagte Trainer Christian Stang, „aber da hier keine echte Konkurrenz zu erwarten war, sind sie voll aus dem Training gelaufen. Timo Hoberg beispielsweise hat am Samstag noch Bergläufe absolviert.“ Bei den Frauen siegte die MTGMannheim Triathlon (Ambacher, Dura, Abt, Steinhage) vor der DJK Käfertal-Waldhof.

zurück zur Übersicht