12.06.2004 | Mannheimer Morgen

Menschen in Mannheim

Es ist genau das, was er immer will: "Die Kräfte bündeln". Eine Plastik mit diesem Titel, welche das Zusammenspiel von Stadtentwicklung und Handel symbolisieren soll, erhielt Richard Engelhorn nun in Münster überreicht. Bis dorthin hatte sich sein vielfältiges Engagement für den Einzelhandel und die Mannheimer Innenstadt herumgesprochen. Die von ihm initiierten Weihnachts-, Sylvester und Herbstmärkte auf den Kapuzinerplanken, Sport-Events sowie zahlreiche andere Aktivitäten und nicht zuletzt den von ihm mit dem "MM"-Herausgeber Rainer von Schilling zusammen gestifteten Initiativpreis würdigte "urbanicom" mit dem "urbanicom-Preis 2004". Auch die personelle und finanzielle Hilfe für Betriebe, die unter der Oder-Flut gelitten hatten, wurde erwähnt. Den Preis vergibt der Deutsche Verein für Stadtentwicklung und Handel, in dem Stadtplaner, Architekten, Vertreter der großen Kaufhauskonzerne und Einzelhandelsverbände, von Ministerien und Kammern zusammengeschlossen sind. Er bescheinigt dem Inhaber des Mannheimer Modehauses "herausragendes Engagement für die Stadt Mannheim und die Rhein-Neckar-Region".

zurück zur Übersicht