02.04.2009 | Rhein-Neckar-Zentrum aktuell

Alte Räume im neuen Glanz

engelhorn active town: Wiedereröffnung nach umfangreicher Umgestaltung

Die Mannheimer engelhorn-Gruppe hat kräftig in ihren
Standort im Rhein-Neckar-Zentrum investiert.
Sieben Jahre nach der Eröffnung zeigt sich active town
größer und mit erweitertem Sport-Sotiment.
„Das ECE-Center hat sich gut entwickelt. Der Standort
hat sich für uns bewährt“, sagt Fabian Engelhorn,
geschäftsführender Gesellschafter der engelhorn-
Unternehmensgruppe.
Rund eine Million Euro hat die Erweiterung und
Umgestaltung von active town und des angrenzenden
Brax-Shops gekostet. Die Sport-Abteilung wurde um
einen Outdoor-Bereich ergänzt. Dazu wurde die
Hängebrücke, die bislang im ersten Obergeschoss die
Ebenen verbunden hatte, durch einen breiten Steg
(rund 50 Quadratmeter) ersetzt. Nun befinden sich
dort auf insgesamt 250 Quadratmeter ein Jack
Wolfskin-Shop und Marken wie Schöffel, Northface
oder Mammut.
„Wir haben festgestellt, dass dieses Segment von
unseren Kunden gewünscht wird“, erklärt
Bereichsleiter Christian Martinsohn.
Auch das Highlight für Kinderwurde erneuert:
Eine 15 Meter lange Rutsche windet sich aus einer
Höhe von 5,7 Meter um den Kletterfelsen herum.
Ebenfalls ausgebaut wurde der Bereich der
Funktionswäsche, der Wandersport und die
Accessoires wie Sporttaschen und Rucksäcke.
Das Zwischengeschoss zeigt sich als
Saisonwechselfläche, im Winter werden Ski- und
Snowsportbekleidung und Snowbords präsentiert,
im Sommer die Bademode.
Die neue Struktur im Erdgeschoss erleichtert den
Kunden die Orientierung. Zwei Marken-Inseln mit
Shops von Marc O'Polo und Tommy Hilfiger
markieren die Womens- beziehungsweise
Menswear. Um sie herum gruppieren sich die
Denim-Welten mit Marken wie G-Star, Diesel
oder Levi's sowie die Systemanbieter Tom Taylor,
Esprit und als Shops Street One sowie EDC.
Ein kräftiges Grün setzt Akzente in der
Kindermode, die in den rechten Gebäudeflügel
umgezogen ist.

zurück zur Übersicht