09.10.2012 | Mannheimer Morgen

Engelhorn am Flughafen

Expansion: Zwei Filialen in Frankfurt werden eröffnet

MANNHEIM. Das Mannheimer Traditionsunternehmen Engelhorn eröffnet morgen am Frankfurter Flughafen gleich zwei neue Filialen. Es sind die ersten Ladengeschäfte außerhalb der Metropolregion Rhein-Neckar. Die Investitionssumme bewegt sich im sechsstelligen Bereich, sagte der Geschäftsführende Gesellschafter Fabian Engelhorn dieser Zeitung. Die Kosten seien höher als bei Filialen in Innenstädten, etwa weil am Flughafen schärfere Brandschutzbestimmungen vorgeschrieben seien. Die Miete sei umsatzabhängig, daher könne er zur konkreten Höhe keine Angaben machen. Zunächst müsse der Umsatz im ersten Jahr abgewartet werden. Engelhorn will am Flughafen „hochwertige Bekleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires verschiedener Premium-Marken“ auf 75 beziehungsweise 170 Quadratmetern verkaufen. Das größere Ladengeschäft liegt direkt hinter der Zoll- und Sicherheitskontrolle im neuen Terminalbereich A-Plus. Hier ist der Schwerpunkt der internationalen Abfertigung (Non-Schengen-Bereich) des Airbus A-380 der Lufthansa sowie ihrer Partner (Star Alliance). „Die Lage ist ideal, jeder Reisende wird automatisch durch diesen Bereich geleitet“, sagte Andreas Hilgenstock, ebenfalls geschäftsführender Gesellschafter von Engelhorn. In der Filiale bietet Engelhorn Mode und Accessoires von Dolce&Gabbana sowie Gucci an. Für Dolce&Gabbana ist es das erste Engagement an einem Flughafen überhaupt, für Gucci das erste an einem deutschen Flughafen. In der zweiten Engelhorn-Filiale werden mehrere Marken angeboten. Das Mannheimer Familienunternehmen wurde im Rahmen einer Ausschreibung um die Verkaufsflächen vom Frankfurter Flughafen ausgewählt.

zurück zur Übersicht