30.10.2004 | Mannheimer Morgen

„MM hoch 42“ vor Startschuss – Auswahl ist getroffen

LEICHTATHLETIK: 28 Erstläufer werden auf ihrem Weg bis ins Ziel des MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar betreut und begleitet

Von unserem Redaktionsmitglied Ute Krebs

Aus dem MLP Marathon Mannheim wird bei der zweiten Auflage der MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar. Die 42,195 Kilometer-Schleife durch die Quadratestadt und Ludwigshafen sollen – geht es nach den Organisatoren – 6000 Teilnehmer passieren. Wenn am 21. Mai 2005 um 18 Uhr der Startschuss am Wasserturm die Sportler auf die historische Strecke schickt, werden sich auch 28 Erstläufer des „MM hoch 42“-Teams am Mannheimer Wahrzeichen auf den Weg machen.

Die Auswahl ist getroffen, die medizinischen Checks sind absolviert und die angehenden
Marathonis wurden auf die vier Kooperationspartner Engelhorn sports, Med sportif, Pfitzenmeier und Sportomed verteilt, wo sie in den nächsten Monaten optimal auf ihre Premiere über die 42,195 Kilometer am Stück vorbereitet werden.

Bei Sportomed und Claudia Gerling trainieren Michael Bag, Miriam Neumann, Uwe Schäl, Gerd Weinhart, Susanne Ritter, Sieglinde Kusma und Alexander Schulz (alle aus Mannheim) für die Teilnahme am zweiten MLP-Marathon. Die Auserwählten bei Engelhorn sports werden von Lauftherapeutin Maria Raether betreut. Es sind dies: Roland Eils (Schriesheim), Doris Schneckenburger (Schwetzingen), Dagmar Wagner (Edingen-Neckarhausen), Thomas Mück, Reiner Jung, Ursula Zelter und Gerlinde Baunach-Mayer (alle aus Mannheim). Haki Kadria heißt der Coach, der die Läufer des Fitnesspark Pfitzenmeier fit für die legendäre Distanz macht. Die Sieben heißen: Petra Fiedler, Erik Mandel, Roland Ring, Christian Sommer, Ilka Braunstein, Miriam Engel und Jürgen Dörr (alle aus Mannheim).
Auch bei Med sportif bereiten sich sieben Unerschrockene auf ihren ersten Marathon direkt vor der Haustür vor. Sportwissenschaftler Christian Dörr leitet die Erstläufer fachmännisch an. Angelika Burkhardt (Ludwigshafen), Michael Schuchardt (Dielheim), Cay Kraft und Nadine Kühlwein (beide Lorsch) sowie die Mannheimer Thomas Heusel, Rolf Kleemann und Monika Müller gehen an den Start.
Der „Mannheimer Morgen“ wird die angehenden Marathonis auf ihrem Weg bis zur Dämmervariante am 21. Mai redaktionell begleiten und natürlich über deren Premiere berichten. Dabei gehören zum Rahmenprogramm auch Vorträge, Erläuterungen und der fachkundige Rat verschiedener Spitzensportler aus der Region. So werden der frisch gebackene Ironman-Hawaii- Sieger Normann Stadler, der Achte von Kona, Timo Bracht, und Triathlet Matthias Heim vom Soprema Team der MTG Mannheim ebenso Rede und Antwort stehen, wie die mehrfache deutsche Hürdenmeisterin Caren Sonn, die inzwischen ins Lager der Dreikämpfer gewechselt ist. Außerdem zählen zu den Referenten Duathlon-Bundestrainer Ralf Wodopia und der läuferische Dauerbrenner Christian Stang vom TV Schriesheim.

zurück zur Übersicht