24.09.2005 | Mannheimer Morgen

Stadt zeigt sonntags starke Seiten

Läden in der City von 13 bis 18 Uhr geöffnet / Spaß auf der Gass bei der Marktmeile
Von unserem Redaktionsmitglied Roger Scholl

Einmal im Jahr lässt der Handel den beschaulichen Sonntag sausen, die Branche gönnt sich keine Ruhe, die City öffnet sich wie ein einziges großes Schaufenster und gibt den Blick frei auf die Stärken der Einkaufsstadt. Shopping von 13 bis 18 Uhr ­einladende Läden, pralles Programm und Spaß auf der Gass.
Der sechste verkaufsoffene Sonntag, die fünfte Marktmeile ­der Erfolg misst sich dabei nicht nur in Geld und Geschäften, sondern auch in Hülle und Fülle. Lutz Pauels, der Chef der Werbegemeinschaft City, der den Tag zusammen mit Einzelhandelsverband und Großmarkt organisiert hat: „Wichtig ist für uns die Werbung, wir wollen darstellen, was für eine tolle Shopping- Stadt Mannheim ist.“ 200 000 haben sich bisher Jahr für Jahr zu diesem Datum von den Kräften des Marktes überzeugen können, und auch am Sonntag sollen sich wieder Stadtbummler aus der gesamten Region in der City sammeln.
Die Geschäftswelt hat dann nicht nur das komplette Herbst-Sortiment im Angebot, man ködert den Kunden auch ­ wie Engelhorn etwa ­ mit märchenhaften Ideen: Das Modehaus entführt seine Besucher mitten nach Marrakesch, Gerüche, Geschichten und Gewebe wie aus 1001 Nacht ­ und das am helllichten Tag. Viele andere Läden locken mit Attraktionen und Aktion, wie WMF zum Beispiel, das in O 7 den Tisch deckt für den guten Zweck und aus dem Stand Würstchen zu Gunsten der SOS-Kinderdörfer serviert.
Die Stadt blickt derweil zurück auf ihre Geschichte und feiert auf der Marktmeile die Verleihung der Handelsprivilegien anno 1613 und was daraus entstanden ist: Vom Messplatz bis zum Neckartor, vom Paradeplatz bis zum Wasserturm ­ überall Märkte und Musik, Karussells, Kunst und Kinderspiele. Auf G 1 eröffnet der Oberbürgermeister das große Spektakel, vor P 1 stellen sich die Kunstschaffenden der Region vor, und von den Kapuzinerplanken weht ein laues Herbstlüftchen die Wohlgerüche des Duft- und Gewürzmarkts durch die City. Dort wippt auch die Jazz-Gemeinde mit dem Fuß, wenn der „MM“ von 13 bis 17 Uhr beim „Jazz im Quadrat“ die Newcomer der Szene auf die Bühne stellt.
Im richtigen Rhythmus will auch die RNV ihre Bahnen auf die Schienen schicken, der Sonntagstakt soll beibehalten werden, doch wenn es zu voll wird in der Innenstadt, sperrt man die Strecken ganz spontan. Beim Einkauf kommt Langeweile gar nicht in die Tüte, auf den Straßen begegnen einem laufend Gaukler und Vaganten, Mannheim will sich von seiner freundlichsten Seite zeigen, Blumenmädchen verteilen rote Rosen, Zeitungsjungs Extrablätter mit den neusten Nachrichten von Vorvorgestern ­ und die Parkhausbetriebe Gratis-Plätzchen in der H 6-Garage. Die sind so groß, dass sogar Autos draufpassen.
Verkaufsoffener Sonntag in der City, 25. September, von 13 bis 18 Uhr.

zurück zur Übersicht